Elternberatung

Gemeinsam mit den Eltern werden Wege gesucht mit dem Ziel zufriedenstellender Veränderungen. Genutzt werden unterschiedliche Methoden aus den Bereichen der Beratung, Diagnostik und Therapie.

Erziehungsberatung

In Kooperation mit der Erziehungsberatungsstelle des Vereins für Erziehungshilfe e.V. (EB) und der Stadt Marburg kann den Bewohner*innen Erziehungsberatung vor Ort nach Bedarf angeboten werden. Es können Beratungsgespräche geführt oder Termine dazu vereinbart werden.

Gemeinsam mit den Eltern werden Wege gesucht mit dem Ziel zufriedenstellender Veränderungen. Genutzt werden unterschiedliche Methoden aus den Bereichen der Beratung, Diagnostik und Therapie.

Individuelle Termine für Beratungsgespräche können natürlich auch direkt über die Erziehungsberatungsstelle am Ortenberg jederzeit vereinbart werden. EB e.V., Telefon 06421 – 88 90 950, oder per Email: info@eb-marburg.de

Hebammensprechstunde und Ergotherapeutisches Angebot

In Kooperation mit der Erziehungsberatungsstelle des Vereins für Erziehungshilfe e.V. (EB) und der Stadt Marburg kann den Bewohner*innen Erziehungsberatung vor Ort nach Bedarf angeboten werden. Es können Beratungsgespräche geführt oder Termine dazu vereinbart werden.

Gemeinsam mit den Eltern werden Wege gesucht mit dem Ziel zufriedenstellender Veränderungen. Genutzt werden unterschiedliche Methoden aus den Bereichen der Beratung, Diagnostik und Therapie.

Individuelle Termine für Beratungsgespräche können natürlich auch direkt über die Erziehungsberatungsstelle am Ortenberg jederzeit vereinbart werden. EB e.V., Telefon 06421 – 88 90 950, oder per Email: info@eb-marburg.de

Vermittlung von Hilfen zur Erziehung

Auf der gesetzlichen Grundlage des achten Sozialgesetzbuches (§27-41) werden unterschiedliche „Hilfen zur Erziehung“ benannt, die einem Kind oder Jugendlichen zustehen wenn eine dem „Wohl des Kindes oder des Jugendlichen entsprechende Erziehung“ nicht gewährleistet ist. Die Art der Hilfe muss dem individuellen Bedarf angepasst und als geeignet sowie notwendig erachtet werden.

Durch die offenen Angebote und alltäglichen Kontakte, zu den im Stadtteil lebenden Familien, können wir die entsprechenden erzieherischen Hilfsangebote bedarfsspezifisch ermitteln und niedrigschwellig installieren. Auf akute Problemlagen kann so, bei der entsprechenden Kooperationen zum Allgemeinen Sozialen Dienst oder weiteren involvierten Hilfesystemen, kurzfristig reagiert und den Familien Entlastung gewährt werden.

Über die Soziale Gruppenarbeit (§29) sowie die Einzelfallbetreuung (§30) können wir selbst zwei Formen der Hilfen zur Erziehung anbieten. Bei weiterreichenderen Bedarfen kann an die entsprechenden Fachdienststellen vermittelt werden. Familien in besonderen Problemlagen werden auf diesem Weg partnerschaftlich von uns begleitet und unterstützt.

Gemeinsam mit den Eltern kann so ein Hilfesystem aufgebaut werden, dass in Krisensituationen entlastet und die Kinder und Jugendlichen optimal in ihrer Entwicklung fördert.

Hilfestellung rund um Schule

Die IKJG bietet an der Grund- und Mittelstufenschule Sophie-von-Brabant-Schule in Ockershausen eine sozialräumlich verankerte Jugendsozialarbeit durch einen Sozialpädagogen.

Zu den Leistungen des „Sozialpädagogischen Handelns an Schule“ gehören neben der Jugend- und Jugendsozialarbeit, der konzeptionellen Mitwirkung in Schule auch die Einzelfallberatung und Elternarbeit im Sinne des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes. Die rechtlichen Grundlagen der Arbeit orientieren sich am Sozialgesetzbuch VIII, dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (§ 11-16).

Unser Ziel ist es, Chancengleichheit zu fördern und Bildungsbenachteiligung zu vermeiden und abzubauen. Wir begleiten und fördern Kinder und Heranwachsende in ihrer individuellen, schulischen und beruflichen Entwicklung. Der Sozialpädagoge ist Ansprechpartner für alle Schüler*innen und Eltern der Schule.

Um im Sinne unserer Zielgruppe ein gelingendes Aufwachsen und einen guten Bildungsverlauf zu unterstützen, kooperieren wir auf allen Ebenen mit den Akteuren der Schule. Der Sozialpädagoge ist dabei Mittler zwischen Lebenswelt-Elternhaus-Schule und damit Partner und Berater für die Lehrer*innen und Erziehungsberechtigten.

Elena Presenza

Elena Presenza

Leitung Kinder- und Jugendteam

in Elternzeit

IKJG Team

IKJG Team

Tel: 06421 992048-14
team@ikjg.de

Beratungszeiten

Elternberatung - nach Vereinbarung
Wann?

nach Vereinbarung. team@ikjg.de

Wo?

Stadtteilzentrum IKJG
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 16